Leidenschaft

www.gedankenspiele-wortkunst.de

Du bist der Funke, der richtungsweisend

voller Feuer und kein bisschen sacht

ein großes Lodern in uns entfacht.

Unzähmbar wild und mitreißend

 

verdrängst du das gut eingerichtete Mittemaß,

welches die Intensität zur Ruhe bettet

und uns so oft im Alltag ankettet.

Du hast wirklich eine Menge Spaß,

 

wenn man dich einordnend kontrolliert.

Diese Schwächlinge schüttelst du ab,

führst sie zu ihrer Angst hinab.

Doch was dich zunehmend irritiert,

 

ist, wenn man dich in die Zukunft verschiebt

oder dich berechnet. Dann geht sie verloren –

deine Anziehungskraft. Diese wird nur geboren,

wenn sie im Jetzt leben darf, welches sie liebt.

 

Du bist so stark, dass sich niemand

dir entziehen darf. Du schaffst auch Leiden

wie Kränkung und Enttäuschung, sie kleiden

dich nicht gut, da bist du zu dominant.

 

Doch das kleinste Gefühl verwandelst du

in bunte Tiefe und Intensität.

Es ist für dich niemals zu spät.

Im Erwachen lächeln wir dem Funken zu.

~

www.gedankenspiele-wortkunst.de

 

 

verborgen

www.gedankenspiele-wortkunst.de

Schon vor Jahren habe ich dich gefunden.

Im Verborgenen bliebst du.

Doch ich konnte partout

nicht aufhören, dich zu erkunden.

 

Nun hast du dich endlich gefunden.

Wie unbändig ist meine Freude

und wie gern vergeude

ich meine Zeit, fröhlich ungebunden.

 

Denn auch ich habe mich gefunden.

Der Weg war weit und schwer,

wir beide lernten Umkehr

und Neubeginn, ein Heilen der Wunden.

 

Die schönsten Worte warten hier auf dich.

Sie wollen zu keinem anderen Ohr,

sehnend stehen sie hinter dem Gartentor

und sind nach dir so durstig.

~

Dies inspirierte mich zum Bild. 

www.gedankenspiele-wortkunst.de
mde

innere Honigwaben

www.auszeitklang.de

Man muss sich im Laufe des Lebens

mit dem Gefühl auseinandersetzen,

nicht um des eigenen Strebens

willen und auch sonst im Außen nicht

geliebt zu werden. Dies wird verletzen,

aber es verändert ganz tief die Sicht.

.

Dann nämlich stellt man andere Fragen,

wie diese: Liebe ich trotzdem?

Denn Liebe kann sehr viel tragen,

sie will nicht in erster Linie haben,

sie kann versuchen zu verstehen,

schöpft dabei aus ihren inneren Waben.

.

Diese bilden sich, sobald man herausfindet,

Gottes Güte ist fähig, das Herz zu füllen.

Selbst wenn dann Blütennektar verschwindet

ist innerlich noch genug vorhanden,

von diesem leckeren Honig im Stillen.

Seine Liebe bleibt – wird die deine umranden.

~

25.12.21www.auszeitklang.de

Wer außer dir?

www.Gedankenspiele-Wortkunst.de

www.Gedankenspiele-Wortkunst.de

Hast du Ihn in deinem Leben?

Den, der durch alles durchträgt, der grossartige Pläne für dein Leben hat

und dessen Wesen man mit Worten nur schwer beschreiben kann?

 

Er wartet mit offenen Armen auf dich,

möchte, dass du dich entdeckst, um alles zu wecken, was in dir steckt.

Damit du dich liebst und über dich hinauswächst,

die volle Lebendigkeit des Lebens schmeckst.

 

Er lässt dich nicht los, lässt dich nur frei,

du warst Ihm niemals einerlei.

Er schuf dich und hat dich lieb, lässt dich fliehen,

bis es dich von selbst wieder zu Ihm zieht.

 

Und dann wird dein Leben knallbunt,

denn du wirst innerlich gesund.

Alle Facetten des Lebens werden aufgesaugt,

weil du dir deine Bestimmung zu leben erlaubst.

~

Ein Mosaik aus dem Duft gut gewürzter Worte

www.gedankenspiele-Wortkunst.de

Freundliche Worte

sind wie der Morgentau,

der die Felder benetzt

und wie die Prise Kakao,

die sich auf deinen Gewürzkaffee setzt.

.

Schöne Worte

wie glitzernde Wassertropfen,

sie verkünden des Regenbogens Wonne

beschwingt herzklopfend,

in den Strahlen der Sonne.

.

Weise Worte

sind wie erhabene Berge,

die dich umgeben,

demütig wie ein Zwerg

wirst du auf sie achten und aufleben.

.

Böse Worte

sind wie Geschosse.

Baue deine Mauer,

zieh dich zurück in´s Schloss,

finde nach der Trauer deine Power.

.

Gütige Worte

sind die warmen Hände,

die dich aus dem Staub ziehen.

Sie bringen die Wende,

du brauchst nicht fliehen.

.

Witzige Worte

sind wie ein ausgelassener Moment

im Blütenregen,

bunt und hell geschenkt,

im richtigen Moment ein Segen.

.

Sanfte Worte

sind wie wohliger Balsam

auf alter Wunden Narben.

Trockene Lippen wurden weich und warm,

als sie der Sehnsucht erlagen.

.

Sinnbetörende Worte

sind wie das brausende Wasser des Meeres

das dich umarmend umfängt.

Lustvolle Begegnung, die sich begehrend

im Herzen des Geliebten verfängt.

.

Phantasievolle Worte

sind wie Federchen,

die tanzend den Wind atmen dürfen.

Es sind kreative Fäserchen,

die kunstvolle Leidenschaften freischürfen.

wurzelndes Wir – Verankerung ineinander

www.gedankenspiele-Wortkunst.de

zum Welttag der Poesie:

 

Wo fängst du an

und wo höre ich auf?

Wer bin ich

und was machst du daraus?

.

Ein unsichtbares WIR

aus dir und mir

wächst heran

im zeitlos schwebenden Hier.

 

Verankerung ineinander

Was mit viel Zeit

klein begann,

birgt die Chance

fürs irgendwann.

.

Mit Wurzeln der Verankerung

ineinander

über sich

hinauswachsen.

.

Der Wunder-voll

und riesig werden

für grosse Aufgaben

hier auf Erden.

März 2020

www.Gedankenspiele-Wortkunst.de

Ode an den Wald

www.gedankenspiele-wortkunst.de

tiefsinnliche Schönheit

in der Enthüllung

deiner Erfüllung

 

wachsender Atem des Lebens

in moosduftend betörende Lebendigkeit

 

durchwoben mit der Leidenschaft

eines Schöpfergottes

in detailentfachter Zuneigung

 

im hinreissenden Umgebensein

von der eigenen

aufkeimenden Vorstellungskraft

 

erwacht Daseinsschwung

durch liebevolles Erkennen

des erkannt worden sein

Tiefsinnigkeit

Gerade wegen deiner

schmerzverwilderten Tiefsinnigkeit

bist du eindrucksvoll

im Schimmerschein

von angstumschlungenem Lebensleid,

voll vom Bernsteinwind

emotionaler Ergriffenheit.

Deine Narben verleihen dir

eine hauchmelancholische Lebendigkeit.

Und da ist fittichschwebende,

farbflockige und tönende Weite in dir.

Nimm dir Zeit,

spazierflüchtig deinen Wert zu entdecken

und fühle die

tag- und nachtumflossene Verbundenheit.

Gott möchte dein Herz und deine Ehrlichkeit.

Sich dann um alles andere zu kümmern, ist er bereit.

Psalm 51