Ästhetik der Vorstellungskraft

www.gedankenspiele-wortkunst.de

Allein das Hören dieser Worte

entfacht einen Sturm in dir,

reißt alles mit wie ein Geysir.

Öffnet eine innere Pforte.

.

Das Elixier zum lebendig sein

umhaucht Haut, Auge und Ohr,

steigt dann weiter empor,

nimmt den Raum in dir ein.

.

Phantasie hat keine Grenzen,

entfaltet wohlige Düfte und Farben,

lässt wogende Töne in den Himmel ragen,

beglückt die Haut mit Turbulenzen.

.

Die Umgebung wird unfassbar schön.

Die Schönheit des Empfindens verstehen

und mit liebendem Blick alles sehen

wird dich unsagbar verwöhnen.

.

Sichtbar wird nun die Leidenschaft,

die bisher ward versteckt,

wirbelnd nun plötzlich geweckt

durch die Ästhetik der Vorstellungskraft.

(9/2020)

Ein Mosaik aus dem Duft gut gewürzter Worte

www.gedankenspiele-Wortkunst.de

Freundliche Worte

sind wie der Morgentau,

der die Felder benetzt

und wie die Prise Kakao,

die sich auf deinen Gewürzkaffee setzt.

.

Schöne Worte

wie glitzernde Wassertropfen,

sie verkünden des Regenbogens Wonne

beschwingt herzklopfend,

in den Strahlen der Sonne.

.

Weise Worte

sind wie erhabene Berge,

die dich umgeben,

demütig wie ein Zwerg

wirst du auf sie achten und aufleben.

.

Böse Worte

sind wie Geschosse.

Baue deine Mauer,

zieh dich zurück in´s Schloss,

finde nach der Trauer deine Power.

.

Gütige Worte

sind die warmen Hände,

die dich aus dem Staub ziehen.

Sie bringen die Wende,

du brauchst nicht fliehen.

.

Witzige Worte

sind wie ein ausgelassener Moment

im Blütenregen,

bunt und hell geschenkt,

im richtigen Moment ein Segen.

.

Sanfte Worte

sind wie wohliger Balsam

auf alter Wunden Narben.

Trockene Lippen wurden weich und warm,

als sie der Sehnsucht erlagen.

.

Sinnbetörende Worte

sind wie das brausende Wasser des Meeres

das dich umarmend umfängt.

Lustvolle Begegnung, die sich begehrend

im Herzen des Geliebten verfängt.

.

Phantasievolle Worte

sind wie Federchen,

die tanzend den Wind atmen dürfen.

Es sind kreative Fäserchen,

die kunstvolle Leidenschaften freischürfen.

wurzelndes Wir – Verankerung ineinander

www.gedankenspiele-Wortkunst.de

zum Welttag der Poesie:

 

Wo fängst du an

und wo höre ich auf?

Wer bin ich

und was machst du daraus?

.

Ein unsichtbares WIR

aus dir und mir

wächst heran

im zeitlos schwebenden Hier.

 

Verankerung ineinander

Was mit viel Zeit

klein begann,

birgt die Chance

fürs irgendwann.

.

Mit Wurzeln der Verankerung

ineinander

über sich

hinauswachsen.

.

Der Wunder-voll

und riesig werden

für grosse Aufgaben

hier auf Erden.

März 2020

www.Gedankenspiele-Wortkunst.de

Ode an den Wald

www.gedankenspiele-wortkunst.de

tiefsinnliche Schönheit

in der Enthüllung

deiner Erfüllung

 

wachsender Atem des Lebens

in moosduftend betörende Lebendigkeit

 

durchwoben mit der Leidenschaft

eines Schöpfergottes

in detailentfachter Zuneigung

 

im hinreissenden Umgebensein

von der eigenen

aufkeimenden Vorstellungskraft

 

erwacht Daseinsschwung

durch liebevolles Erkennen

des erkannt worden sein

dunkelwarmer Ton

www.gedankenspiele-Wortkunst.de

Ich bin groß geworden –

die Sorte reife Erwachsene,

komme meist allein gut klar,

das ist wirklich wahr.

Aber manchmal sind sie da,

diese Momente der leeren Hände,

in denen sich das Herz

krampfartig schmerzend zusammenzieht,

weil du fliehst

und ich deine Gegenwart vermisse:

nur ein tiefer Blick, der entzückt

oder

ein dunkelwarmer Ton deiner unvergleichlichen Stimme –

Flimmern im Inneren

oder

den zarten Hauch einer Berührung,

inniges Spüren deines Wesens,

 

eins würde mir schon reichen,

um den Kern zu erweichen,

auf das ich mich wieder besinne,

dass ich groß und autark bin.

 

Doch gibt es dich nicht,

dann erinnere ich mich.

Gott spricht in mein Leben:

Komm zu mir,

wir können so viel erleben,

ich steh immer vor deiner Tür,

um dich mit liebevoller Nähe zu umgeben.

Meinen Händen entgleitet nichts hier.

Vertraue mir, ich fülle die Hände dir.

02/2020

Tiefsinnigkeit

www.gedankenspiele-Wortkunst.de

Gerade wegen deiner

schmerzverwilderten Tiefsinnigkeit

bist du eindrucksvoll

im Schimmerschein

von angstumschlungenem Lebensleid,

voll vom Bernsteinwind

emotionaler Ergriffenheit.

Deine Narben verleihen dir

eine hauchmelancholische Lebendigkeit.

Und da ist fittichschwebende,

farbflockige und tönende Weite in dir.

Nimm dir Zeit,

spazierflüchtig deinen Wert zu entdecken

und fühle die

tag- und nachtumflossene Verbundenheit.

Gott möchte dein Herz und deine Ehrlichkeit.

Sich dann um alles andere zu kümmern, ist er bereit.

Psalm 51

DU

www.gedankenspiele-wortkunst.de

DU

hör zu,

zage nicht.

allein

der stille Gedanke

an dich

inspiriert mich.

Komm ins Licht

zweifle nicht.

DU

bist wichtig

für mich.

Sprichst,

auch wenn du schweigst.

Trau dich!

Es geht nicht um mich,

einzig

um dich.

02/2020