einem Psalm entsprungen

Wie groß sind deine Werke, Herr! Sehr tief sind deine Gedanken. Psalm 92.6

Wie vermessen, zu meinen,

wir könnten die Geschichte eines Anderen verstehen.

Bist du auch mit dir selbst im Reinen,

kannst du nur Facetten deines Nächsten sehen.

.

Da sind so viele tiefe Gedanken,

die du nur oberflächlich streifst.

Wenn sie dich manchmal umranken,

ist es, als wenn du nach Sternen greifst.

.

Dies Gegenüber entspricht dir,

das Herz pulsiert im gleichen Rhythmus.

Doch aus uns spricht die Gier,

unseres aufgestauten Stolzes schlammiger Fluss,

.

wenn wir wirklich meinen,

Gottes Gedanken zu verstehen.

Es mag manchmal so scheinen,

wenn wir einen Bruchteil sehen,

.

der auf sein Wesen hinweist,

welches dann leuchtend vor uns steht.

Glaubst du, dass tiefe Dunkelheit zerreißt,

wenn „Herr, erbarme dich“ über deinen Lippen geht?

(zum Buß- und Bettag ♪)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.