zaghaftes Nahen

zum heutigen Tag der Vergebung ()

Du kannst es weiter mit dir rumschleppen,

den Ärger, die Enttäuschung, den Hass und die Wut.

Doch wird das dein Leben nicht aufpeppen.

Nicht das Nachtragen, sondern Vergebung macht vieles gut.

.

Doch wie kann das nur geschehen?

Erst einmal hilft, den Schmerz anzusehen.

www.gedenkenspiele-Wortkunst.de

zaghaftes Nahen

Verlorenes und Verletzungen zu beweinen

könnte kraftraubend scheinen.

Doch diesen Schmerz zu betrauern

ist nötig, damit die inneren Mauern

nicht zu gewaltig werden, eher dahinsterben.

.

Durch zaghaftes Nahen

kann man Gebrochenes beherbergen,

weil sich dann viele Bruchstücke und Scherben

durch der Sonne tiefe Wärme bunt färben.

.

So kann Unglaubliches geschehen.

.

In den liebenden Strahlen kann

mit des Schöpfers Kraft einiges heilen.

Doch Trauer wird nicht eilen.

Sie braucht im Verweilen deine Zeit.

Bist du für diese Metamorphose bereit?

.

Die Trauer ist kein Feind, sondern dein Freund.

~

www.gedankenspiele-wortkunst.de

Trauer ist ein Flehen, weil Gott barmherzig ist. Wenn Er dir verzeiht, kannst du du lernen zu verzeihen. Selbst wenn der andere es nicht hören will, ist deine Last in die Tiefen des Meeres geworfen und Gott wird sie nicht mehr hervorkramen. Das tun wir meist selbst, aber sinnvoll ist das nicht.

In diesem Sinne: wer braucht deine Vergebung?