ein Augenblick voll Fliederduft

Du Hauch von Wohlgeruch

und doch so unnahbar,

mit hohem Anspruch

machst du dich bald rar.

 

Sollte es mir glücken,

dich einmal zu halten,

wirst du nach dem Pflücken

mir schon bald erkalten.

 

Du liebst die Freiheit

und bist nicht zu zähmen,

du Blüte der Schönheit,

duftig samtiges Phänomen.

 

So kann ich doch nur

diesen kurzen Moment

die zarte Gravur deiner Figur

genießen, bevor wir getrennt.

 

Und du lehrst mich:

Genuss ist ein Dampf

und nicht selbstverständlich,

doch lohnt sich der Kampf

 

für diesen einen Augenblick.

 

Wie du Flieder in der Küche nutzen kannst, erfährst du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.