der mühsame Weg

An jede Raupe dieser Welt, die nichts mehr in ihrem Kokon hält:

Halte noch aus

die Verwandlung findet statt,

manchmal schmerzhaft,

dann wieder sacht,

wird die Lebensfülle in dir entfacht.

 

Die Kraft findest du nicht draussen

im Aussen

sondern allein in dir drin.

In der Stille kommst du nicht umhin,

dich mit deiner Bestimmung

auseinanderzusetzen

und Gottes Art zu handeln

schätzen zu lernen.

 

Im Entfernen vom Gewusel

öffnet sich die Tür

zu deinem Gespür

und diesem unglaublich kreativen Raum in dir.

 

Manche Menschen betreten den nie,

was für eine Verschwendung von Lebensenergie.

Deshalb halte noch aus,

suche Flausen wie weiche Daunen,

bestaune bunte Seifenblasen,

vergiss die verpflichtenden Phrasen,

die dich zwingen,

vorschnell loszurasen.

 

Wenn du die Farben in dir gefunden hast,

entdeckst du,

du hast da draussen nichts verpasst.

 

Jetzt erst geht das Leben los:

egal wie spät,

mit der Lebendigkeit in deinem Schoß

wird es grandios,

denn du hast dein Raupendasein angenommen und erkannt:

unter widrigen Umständen hast du etwas gewonnen.

Nun ist alles willkommen.

Du bist willkommen.

Januar 2020

Hier findest du den Song dazu: Verwandlung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.